Guter Fortschritt beim Abbruch

Der Rückbau verläuft gut.

Der Altbau wird schrittweise abgetragen. Bereits im Juni wird der Rückbau voraussichtlich abgeschlossen sein.



Bish­er ver­lief alles rei­bungs­los nach Plan. Noch im Dezem­ber des ver­gan­genen Jahres ragt der 10-stöck­ige Alt­bau — ein Zeug­nis des architek­tonis­chen Bru­tal­is­mus — grau in grau in den Win­ter­him­mel.

Schon im Feb­ru­ar ein ganz anderes Bild: Einge­hüllt in Baugerüste und Schutz­pla­nen ste­ht dem Start des Abbaus nichts mehr im Wege.

Der schnelle Fortschritt stimmt opti­mistisch. Kaum zwei Monate später, im April, ist bere­its gut die Hälfte des Hochbaus abge­tra­gen. Damit befind­et sich auch die Abbruch­phase in den let­zten Zügen. Im ver­gan­genen Jahr wurde bere­its der anliegende Flach­bau abgeris­sen.

Sämtliche Abbruchar­beit­en auf dem Are­al am Heimer­an­platz wer­den voraus­sichtlich im Juni abgeschlossen sein. Dann startet die Tief­bauphase: Der Heimer­an-Neubau wird eine zweigeschös­sige Tief­garage erhal­ten — und damit neben der direk­ten Anbindung an den Mit­tleren Ring einen weit­eren Vorzug für Pendler bieten.