Ausstellungseröffnung zur Entwicklung des HEIMERAN

In ein­er öffentlichen Ausstel­lung stellt ehret+klein das Nutzungs- und Pla­nungskonzept der Ridler­straße 37 im Münch­n­er Wes­t­end vor. Mit einem Gruß­wort der Lan­deshaupt­stadt München eröffnete Cor­nelius Mager, Leit­er der Lokalbaukom­mis­sion Münchens, am 15.6.18 die umfassende Instal­la­tion. Mit­glieder des Bezirk­sauss­chuss­es, Bestandsmi­eter, Nach­barn und Pro­jek­t­beteiligte erhal­ten anhand von Fotos, Mod­ell und Visu­al­isierun­gen im Foy­er des ehe­ma­li­gen Philips-Hochhaus­es Ein­blicke in den geplanten Neubau.

Das stadt­bild­prä­gende Büro­ge­bäude am Heimer­an­platz hat im Stadt­gestal­tungs­beirat und in den Medi­en viel Aufmerk­samkeit erfahren”, Michael Ehret, geschäfts­führen­der Gesellschafter, “Nach der Genehmi­gung durch den Stadt­gestal­tungs­beirat möcht­en wir mit unser­er Ausstel­lung und per­sön­lichen Gesprächen die Infor­ma­tion und den Dia­log mit den Nach­barn und Bürg­ern fördern.”

Vom 18. Juni bis Ende Juli kön­nen sich alle Inter­essierten täglich werk­tags im Foy­er Ridler­straße 37, München-Wes­t­end einen Ein­druck ver­schaf­fen.

Foto von links: Fabi­an Ochs, Michael Ehret, Sibylle Stöhr, Cor­nelius Mager