DER HEIMERAN

Ein architektonisches Juwel

Direkt am Heimer­an­platz im Münch­en­er Wes­t­end, an der Ecke Ridler­straße und Garmis­ch­er Straße, entste­ht ein hochmod­ernes Büroensem­ble, geprägt von ein­er visionären Architek­tur. Der vom renom­mierten Münch­en­er Architek­tur­büro OSA Ochs Schmid­hu­ber ent­wor­fene Bau beste­ht aus einem „gestapel­ten“, stadt­bild­prä­gen­den Turm mit 14 Eta­gen sowie einem 5-geschos­si­gen Flach­bau. Der HEIMERAN wurde für Unternehmen ent­wor­fen, die einen repräsen­ta­tiv­en Fir­men­sitz suchen — mit exzel­len­ter Verkehrsan­bindung und in einem gewach­se­nen Münch­en­er Stadtvier­tel, das auch jen­seits der Arbeit beste Leben­squal­ität bietet.
Das Nutzungskonzept auf ca. 13.350 m² BGF umfasst neben den Büros einen Super­markt mit Food­court im Erdgeschoss sowie attrak­tive Außen­flächen. Von den hochgele­ge­nen Büros im Turm bietet sich ein grandios­er Blick über Münchens Innen­stadt bis zur Sil­hou­ette der Alpen.

Im Überblick

  • Neubau eines repräsen­ta­tiv­en Büroensem­bles beste­hend aus:
    14-geschos­sigem Turm und 5-geschos­sigem Flach­bau mit insg. ca. 13.350 m² BGF
  • Top-Lage unmit­tel­bar am Heimer­an­platz in München-Wes­t­end und nur ca. 2,3 km vom Haupt­bahn­hof ent­fer­nt
  • Ca. 10.200 m² Büroflächen sowie ca. 800 m² Einzel­han­dels- und Gas­troflächen zur Ver­mi­etung
  • Stadt­bild­prä­gende Architek­tur und Kubatur mit großzügigem Foy­er
  • Hochw­er­tig aus­ges­tat­tete Mietein­heit­en
  • Tief­garage mit ca. 207 Stellplätzen in der Tief­garage, 16 Stellplätze im Außen­bere­ich
  • Unmit­tel­bare Anbindung an U- und S-Bahn


ZEITPLAN:

  • Entk­er­nung und Abbruch | Q3/2018 — Q1/2019
  • Tief­bauar­beit­en | Q1/2019 — Q2/2019
  • Neubau | Q3/2019 — Q3/2021
  • Bezug | ab Q3/2021

Das Bauwerk

Der HEIMERAN beste­ht aus dem zum Heimer­an­platz gewandten, stadt­bild­prä­gen­den Turm mit 14 Eta­gen sowie einem 5-geschos­si­gen Flach­bau
ent­lang der Ridler­straße. Zur Garmis­ch­er Straße hin schließt der gepflegte Bestand aus dem Jahr 1992 an den Turm an.
Vom repräsen­ta­tiv­en Foy­er im Turm erre­ichen Sie über Aufzüge bequem die Büros der oberen Geschosse, von welchen man einen atem­ber­auben­den Blick über München hat.
Im Erdgeschoss ent­lang der Ridler­straße ist ein Super­markt mit Food­court geplant, der über einen sep­a­rat­en Zugang erschlossen wird.
In den bei­den Untergeschossen ist die Tief­garage mit ca. 207 Stellplätzen unterge­bracht.

Drauf­sicht / Frei­flächengestal­tung HEIMERAN
Fas­sade­nan­sicht HEIMERAN Ridler­straße

DIE ARCHITEKTUR

Die Architek­tur des HEIMERAN mit der ver­dreht­en, in die Höhe geschraubten Kubatur ist außergewöhn­lich und form­prä­gend. Die Idee dazu stammt aus der Fed­er von OSA Ochs Schmid­hu­ber Architek­ten. Sie spielt geschickt mit den vorhan­de­nen städte­baulichen Struk­turen und führt diese in dif­feren­ziert­er Weise fort:
Aus der Straßen­si­t­u­a­tion um den HEIMERAN ergibt sich die Fig­ur eines 8-Ecks, welche durch die jew­eils 3-geschos­si­gen, ver­dreht­en Ele­mente aufge­grif­f­en wird. Der Grun­driss des HEIMERAN, ein unregelmäßiges Pris­ma, funk­tion­iert damit als Abbild der analysierten Nach­barschaft und schafft so eine Verbindung zwis­chen der vieleck­i­gen Geome­trie der Umge­bung und der Architek­tur des neuen Turms. Durch die Ver­drehun­gen ergeben sich einzi­gar­tige Ter­rassen­flächen und spek­takuläre Aus­blicke über die Stadt München mit ihren markan­ten Hoch­punk­ten und das Alpen­vor­land bis zur Zugspitze.

DIE Ausstattung

Der HEIMERAN ist durchgängig nach­haltig und energieef­fizient geplant. Es ist unser Anspruch, ein zukun­fts­fähiges Gebäude zu schaf­fen, das den hohen ökol­o­gis­chen und ökonomis­chen Erwartun­gen der Nutzer und Eigen­tümer gerecht wird.
So erfol­gt z.B. die Beheizung über ther­mis­che Bauteilak­tivierung, welche umweltscho­nend und kom­fort­a­bel per Fer­n­wärmenetz der Stadt München ver­sorgt wird. Durch die gle­ich­mäßige und großflächige Abgabe von Strahlungswärme wird das Raumk­li­ma pos­i­tiv bee­in­flusst und Zuger­schei­n­un­gen wer­den ver­mieden.
Die Fas­sade ist nicht nur äußer­lich ein High­light: Schallschutz, außen­liegen­der Son­nen­schutz und öffen­bare Fen­ster bieten auch im Inneren ide­ale Bedin­gun­gen.

Mehrwert

Den Mietein­heit­en sind unter­schiedliche Außen­flächen zuge­ord­net, wie z.B. dem 1. Obergeschoss der begrünte Innen­hof. Hier bieten sich attrak­tive Aufen­thaltsmöglichkeit­en, um wieder Kraft zu sam­meln. In leg­erer Umge­bung kann man hier an schö­nen Tagen seinen Snack aus dem Food­court zu sich nehmen. Land­schaft­s­plan­er gestal­ten exk­lu­siv die Frei­flächen des HEIMERAN, um eine Oase der Ruhe für eine kurze Pause vom hek­tis­chen Arbeit­sall­t­ag zu schaf­fen.